Parksituation am Morgen an der Schule

Morgens haben es immer alle eilig – und das zeigt sich morgens auch auf den Straßen um die Schule herum: es wird schnell (und häufig viel zu schnell) in der Dickhardtstraße gefahren, die Autos parken auf dem Fußweg, und die schnell fahrenden Autos gefährden die Schulkinder, die die Straße queren wollen.

Am Wendehammer in der Illstraße sieht es nicht besser aus – zu viele Autos/ zu wenig Platz.

Bitte fahrt hier morgens vorsichtig und parkt nicht auf dem Parkplatz des Schülershuttles für Kinder mit körperlichen Behinderungen.

Wir haben hier auf einer kleine Karte die möglichen Haltezonen grün markiert. Es handelt sich hier um die Bushaltestellen an der Rheinstraße. Um die größeren Kinder morgens kurz aussteigen zu lassen, ist diese Zone ganz gut geeignet.

Bei den rot markierten Bereichen handelt es sich im unteren Bereich um die Dickhardtstraße – da ist morgens eine echte Gefahrenzone, weil da viele Eltern einfach, mitunter auch recht rücksichtslos, auf dem Bürgersteig oder auf der Straße stehen bleiben und ihre Kinder aussteigen lassen, um dann recht sportlich weiterzufahren.

Die andere Gefahrenzone ist die Illstraße (Wendehammer) und die – hier kommt es, aufgrund der vielen Fahrzeuge zu regelrechten Staus durch hektisches Rangieren.

Freitickets an den Parkautomaten an der Rheinstraße

Wusstet ihr, dass ihr tagsüber 15 min kostenlos parken könnt, wenn ihr eure Kinder abholen wollt? Es gibt an den Parkautomaten eine entsprechende Taste.

Außerdem findet ihr hier noch ein Papier vom Landeselternausschuss zum Thema „Schulwegsicherheit“.

Vielen Dank für eine vorsichtige Fahrweise!

2 Gedanken zu “Parksituation am Morgen an der Schule

  1. Pingback: noname
  2. Pingback: noname

Comments are closed.