Update Wettbewerb „Unsere Toiletten sollen schöner werden“

Vielen Dank an euch für eure Ideen und vor allem auch für das Engagement eurer Kinder für die Verbesserung der Situation der Toiletten in unserer Schule!

Wir haben die Ideen gesammelt, sortiert und die Bewerbungsunterlagen bei der German Toilet Organisation.

Erfreulich: erste kleine Erfolge sind schon merkbar, sagte uns unser Hausmeister Herr Gordon: er muss seltener „ausrücken“, um die Spuren vom Vandalismus zu beseitigen.

Alleine die Beschäftigung mit dem Thema scheint bereits Früchte getragen zu haben.

Im Hort gab es ein Brainstorming, in den Klassen haben die Lehrer mit den Fotos der „verunstalteten“ Toiletten mit ihren Schülern diskutiert, und am schwarzen Brett wurden 2 Wochen lang Ideen für schönere Toiletten notiert, außerdem fand eine Besprechung des Projektes durch Frau Wendt mit den Klassensprechern statt, die die Ergebnisse dann wiederum in die Klassen zurücktrugen.

Die erste Idee wird noch vor den Osterferien umgesetzt: nämlich #nopaper:
Sehr häufig muss nämlich Herr Gordon, komplett abgewickelte Rollen Toilettenpapier oder auch gerne ganze Rollen aus den Toiletten entfernen.

Es wird nun  – abgesehen von den Toiletten im Erdgeschoss – in der Woche vor den Osterferien das Toilettenpapier in allen Toiletten entfernt und die Kinder bekommen das Toilettenpapier nur in den Klassen – bei den Lehrern.

Es ist ein Versuch und wir sind gespannt, wie das funktioniert!

Das zweite Projekt ist ein Vorschlag der Schülervertreter in der Schulkonferenz – #schoenesklogleichkino:

Alle Schüler organisieren sich und sorgen gemeinsam dafür, dass über den gesamten Mai, die Toiletten in Ordnung sind. Hier denken wir an ein Team von (freiwilligen) Toilettenpaten, die ein bisschen ein Auge auf die Toiletten haben. „Toilettenwache“ war ein Begriff, der sich häufig auf den Plakaten am schwarzen Brett fand.

Gelingt dies, gibt es je einen Kinoabend noch vor den Sommerferien für die 1.-3. Klassen und für die 4.-6. Klassen im Mehrzweckraum mit Popcorn und politisch korrekter Limonade! Die Filme werden von den Schülern der Toiletten-AG „Lokus im Fokus“ ausgewählt und dann können alle Schüler über die jeweiligen Filme abstimmen.

Außerdem werden die Fliesen in den Toiletten ausgetauscht und die Toiletten mit Wandtattoos, Graffiti, Pflanzen (Luftwurzler, die nicht gegossen werden müssen) und Geruchsspendern (auf ökologischer Basis) ausgestattet. Die Pissoirs werden innen mit kleinen Zielscheiben beklebt – wir hoffen, dass kleine Jungs genauso so gerne zielen, wie große (immer mehr Toiletten in Bars und Clubs sind so ausgestattet und die Erfolge sind erstaunlich).

Langfristig sind wir auf der Suche nach einem / einer „Toilettenbeauftragten“ – in unserem Fall wäre das ein(e) freiberufliche Hygieneberater(in), die ein paar Stunden im Monat für das Thema sensibilisieren – und auch hier gibt es Erfolgsgeschichten von anderen Schulen. Die nötigen Gelder würden aus Spenden („Lokus-Euro“), den Erlösen von Kuchenverkäufen, Flohmärkten und möglicherweise greift uns der Förderverein hier unter die Arme…

So oder so – wir halten euch auf dem Laufenden!

Das ist unser Ziel!